Texte

Diese Seite versteht sich als Plattform und Archiv für Texte zur Geschichte der Gitarre in Österreich. Beiträge sind herzlich willkommen – nutzen Sie das Kontaktformular!

Artikel:

  • Bacher, Josef (1924): Erinnerungen an meinen Studienaufenthalt in Cento (Gitarrisische Mitteilungen aus Österreich, H. 2)
  • Bradford, David (2009): Yodeling Mountaineers: The Alpine Roots of the American Guitar (Online-Artikel)
  • Chauvel, Claude (1999): Die Rolle der deutschsprachigen Länder in der Wiederentdeckung und in der Renaissance der Laute (ca. 1830 - 1950) (Manuskript)
  • Confalone, Nicoletta; Leclair, Gregory (2014): -“"Ogni dito un Liszt!”. 1840, un anno cruciale nella carriera di Emilia Giuliani (Il Fronimo, Nr. 168, S. 36-53)
  • Csaikl, Joachim (2014): Die Kontra-Gitarre - Ein Instrument des 21. Jahrhunderts? (Concertino 4/2014, S. 218f.)
    online unter http://www.joachim-csaikl.com/?s=concertino
  • Dobrauz, Carl (1947): Über die Grundsätzliche Einstellung zum Gitarrespiel - "Worauf es ankommt" (Aus einem Vortrag „Probleme der Gitarristik“)
  • Farrell, Terence (1979): Interview with Karl Scheit (in Guitar and Lute)
  • Fischer, Bernhard (2013): Rochus Berhandtzky (ca. 1660 - † ?) - Ein Lautenist am Bayrischen Hof (Originalbeitrag)
  • Fischer, Bernhard (2014): Esaia Reusners „Neue Lauten-Früchte“ und „Hundert Geistliche Melodien Evangelischer Lieder“ in der Österreichischen Nationalbibliothek (biblos 63 | 2014, 141-147)
  • G., A. (1903): Zum achtzigsten Geburtstag des kaiserl. Rathes Alois Götz (Wiener Zitherzeitung, XVII. Jahrgang, Nr.4, 25. Februar 1903)
  • Grün, Andreas (2007): Charles Baron d’Aichelbourg (Concertino 2/2007, S.82-90)
  • Grün, Andreas (1984): Ernst Krenek: Suite für Gitarre allein op. 164 - eine analytische Betrachtung (Gitarre & Laute 3/1984)
  • Hackl, Stefan (1996): Die Gitarre in der Kammermusik des Tiroler Komponisten Johann Baptist Gänsbacher (1778 - 1844) (Gitarre & Laute , H. 4/1996)
  • Hackl, Stefan (2008): Die Kontragitarre in der Tiroler Volksmusik (vollständig mit Bildern in: G'sungen und g'spielt, Tiroler Volksmusikverein, H. 121, 2008)
  • Hackl, Stefan (2014): Una collezione austriaca di musica da camera dell’Ottocento con chitarra (Il Fronimo, Nr. 168, S. 15-23)
  • Hofmann, Erik Pierre (2017): A Royal Gift - Marie Louise and the Guitar (Les Editions des Robins)
    Eine außergewöhnliche Gitarre von J.G.Stauffer für Erzherzogin Marie Lousie von Parma, damals mit Napoleon verheiratet.
  • Libbert, Jürgen (1992): Der "einsame" Künstler - Zum Tode des Komponisten Alfred Uhl (Zupfmusikmagazin 3/892, S. 89-90)
  • Libbert, Jürgen (1990): "Einen eigenen Stil zu haben ist Gnade und Geschenk" - Der Komponist Alfred Uhl über seine Musik und seine Beziehung zur Gitarre (Zupfmusikmagazin 1/90, S. 13-16)
  • Libbert, Jürgen (1979): Erwin Schaller - Laudatio zum 75. Geburtstag (Zupfmusik Gitarre, 1/79, S. 11-13)
  • Lorenz, Michael (2014): Stauffer Miscellanea (Blog)
  • Miner, Gregg (2013): The Petzval-Scherzer Guitharfe (Online-Artikel)
  • N., N. (1979): Ekard Lind - Odyssee eines Musikers (Zupfmusik Gitarre, 1/79)
  • Ortner, Jakob (1928): De gitaar en Ostenrijk ("De Mandolinegids", Jg. 8, H. 1)
  • Penn, Gerhard (2014): Mauro Giuliani und andere Gitarristen in München - Übersehene Fakten und verschollene Werke (Vortrag beim EGTA-Symposium in Garching, 26.10.2014)
  • Sieberichs-Nau, Michael (2009): Johann Dubez (Vortrag, Guitar Summit Bregenz 2009)
  • Steinkogler, Siegfried (2014): Barna Kováts als Komponist ()
  •  

    Diplomarbeiten, Dissertationen:

  • Eberl, Hubert (2014): Klaus Karl und die Entwicklung der Melodiegitarre in der Volksmusik (Masterarbeit, Bruckner-Universität Linz)
  • Felber, Ewald (1983): Die Gitarre als Lehrerinstrument (Päd.Ak. Wien (Hausarbeit für Lehramt an Volkschulen))
  • Felber, Ewald (1993): Das gitarrebegleitete Kunstlied in der Zeit um Franz Schubert (Universität Wien (Dissertation))
  • Hauser, Romana (2011): Die Etablierung der Gitarre im österreichischen Unterrrichtswesen (Diplomarbeit, Universität Mozarteum Salzburg/Innsbruck)
  • Larinto, Luigi (2014): La chitarra nella musica da camera dei compositori viennesi Alfred Uhl e Ferdinand Rebay (Diplomarbeit, Conservatorio Riva del Garda)
  • Mattingly, Stephen (2007): Franz Schubert’s Chamber Music with Guitar: A Study of the Guitar’s Role in Biedermeier Vienna (Diss., Florida State University)
  • Pock, Marlene (2011): Die Gitarre im deutschsprachigen Raum zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Bedeutung des volksmusikalischen Repertoires in der zeitgenössischen Unterrichtsliteratur (Diplomarbeit, KUG Graz)
  •  

    Bücher:

  • Giuliani, Nicola (2008): La sesta corda - vita narrata di Mauro Giuliani (Bari, Levante)
    Biografie aus der Feder eines Nachfahren der Giuliani Familie in Apulien
  • Hackl, Stefan (2011): Die Gitarre in Österreich - Von Abate Costa bis Zykan (Studienverlag, Innsbruck/Bozen)
  • Hackl, Stefan (2016): Guitaromanie - Kleines Panoptikum der Gitarre von Allix bis Zappa (Innsbruck 2016)
  • Hanusch, Christof (2011): WEISSGERBER - Gitarren von Richard Jacob (Markneukirchen)
    Biografie und Werkbeschreibung eines der wichtigsten deutschen Gitarrenbauers mit enger Beziehung zu österreichischen Gitarristen (Karl Scheit, Robert Treml)
  • Heck, Thomas F. (2013): Mauro Giuliani - A Life for the Guitar (Guitar Foundation of America; Auflage: 3, 23. Februar 2013)
    Thomas F. Hecks bahnbrechende Arbeit über die erste Blütezeit der Gitarre in Wien - zuerst als Dissertation, dann aktualisiert und komprimiert in Buchform, erhält nun ein Weiteres Update in Form eines e-books.
  • Hindrichs, Thorsten (2012): Zwischen 'leerer Klimperey' und 'wirklicher Kunst' - Gitarrenmusik in Deutschland um 1800 (Waxmann, Münster etc.)
    Der Autor beschränkt sich in seiner Abhandlung nicht nur auf Deutschland, sondern schließt auch den übrigen deutschsprachigen Raum mit ein, und damit wird auch die frühe Wiener Gitarristik berührt.
  • Hofmann, Erik Pierre; Mougin, Pascal; Hackl, Stefan (2011): Stauffer & Co. - Die Wiener Gitarre des 19. Jahrhunderts (Les Éditions des Robins)
    In diesem Werk wird das kaum erforschte Gebiet des Wiener Gitarrenbaus im 19. Jahrhundert erstmals detailliert dargestellt, die interessantesten Instrumente aus Privatsammlungen werden ausführlich portraitiert.
  • Karatjeva, Natalia (2012): Die Gitarre als Ensembleinstrument im Wiener Biedermeier. Untersuchungen zum Werkbestand der Gitarrenensemblemusik im Wiener Musikleben der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts (Diss, KUG Graz, Südwestdeutscher Verlag Für Hochschulschriften AG Co. KG)
    Leider eine mangelhafte und dürftige Arbeit zu einem interessanten Thema. Die Autorin hat offenbar außer Google und Lexika kaum Fachliteratur konsultiert, keine Zeitschriften gelesen und zahlreiche wichtige Werke übersehen.
  • Libbert, Jürgen (2012): Die Wiener Gitarristik im 20. Jahrhundert - Erinnerungen and Robert Brojer und seine Zeit (Regensburg, Edition Sallern)
    550 Seiten mit einem ausführlichen Lebensbild des erfolgreichen Pädagogen und Herausgebers und viel Hintergrundinformation, allerlei Intima aus der Wiener Gitarrenszene.
  • Riboni, Marco (2011): Mauro Giuliani (L'EPOS)
    Ribonis Buch ist das umfassendste und aktuelleste zum Thema. Leider ist es vorerst nur in italienischer Sprache erhältlich.
  • Richter, Helmut (2016): Gitarrenmusik des 19. und 20. Jahrhunderts im deutschsprachigen Raum (Eigenverlag, Oberhausen)
    Werkverzeichnisse komponierender Gitarristen Bd. 1: Heinrich Albert, Siegfried Behrend, Heinrich Bohr
  •