Karl Scheit sammelte Zeit seines Lebens alles, was mit der Gitarre zu tun hatte: Instrumente, Noten, Tabulaturen, Bücher, Zeitschriften, Tonträger, Bilder und Dokumente aller Art. Obwohl er durch einen Bombenangriff im letzten Kriegsjahr alles verlor und 1945 von vorne beginnen musste, kam noch eine der weltweit bedeutendsten Sammlungen zustande – eine wichtige Quelle für seine musikalische, pädagogische und editorische Arbeit.

Der Großteil seines Nachlasses wird heute von der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien verwaltet. Historische Notenausgaben und Zeitschriften können vor Ort studiert werden, neuere Editionen und Bücher kann man auch entlehnen.

Kataloge (zusammengestellt von Piroska Kelemen):
Gesamtverzeichnis
Gitarrenschulen
Gitarre solo
Kammermusik
Lautenmusik
Lieder
Musik für diverse Instrumente
Reprints
Sammelbände
Sekundärliteratur
Tonträger
Zeitschriften
Katalog früher Drucke und Handschriften (Stefan Hackl)
Katalog Manuskripte und Drucke zeitgenössischer Gitarrenmusik (Stefan Hackl)